Dienstag, 15. Juli 2014

Abergläubische Tauben spielen Fußball!

Zu den großen Namen des Behaviorismus gehört B.F. Skinner. Neben all seinen Beiträgen zum Operanten Konditionieren zeichnete sich Skinner auch durch seine teilweise sehr schrägen Experimente aus.

Ein Beispiel dafür war, wie ein Redner durch Verstärkungen des Publikums dazu gebracht werden sollte, bestimmte Wörter öfter und andere seltener zu benutzen. Das funktionierte nicht ganz so wie gedacht - der Redner bezog die Verstärkungen unbewusst auf die Themen, über die er redete, und driftete dadurch völlig von seinem eigentlich vorbereiteten Vortrag ab.

Berühmter noch sind die abergläubischen Tauben. Eigentlich ein klassisches lernpsychologisches Experiment - ein Tier zeigt ein Verhalten, das Verhalten wird duch Belohnung verstärkt, und somit das Verhalten öfter gezeigt. Nur gab es bei den Tauben einen kleinen Twist: Die Verstärkung erfolgte völlig zufällig. Dennoch schlossen die Tauben unbewusst auf das jeweils aktuelle Verhalten, und zeigten das in Folge. Sie erkannten Muster, die nicht da waren. Und tanzten so zum Beispiel rückwärts auf einem Bein, während sie mit dem linken Flügel schlugen, weil sie annahmen, so Futter zu bekommen. Skinner beschrieb sie entsprechend als "abergläubisch". (Sicher eine Vermenschlichung, aber nun gut.)

Klingt skurril. So etwas könnte Menschen doch unmöglich passieren! Oder doch? Die "abergläubischen Tauben" entstanden, weil sie Muster erkannten, die nicht da waren. Darf ich an einige Aussagen aus Zeiten der WM erinnern? "Noch nie hat eine europäische Mannschaft in Südamerika gewonnen!", "Noch nie hat Deutschland in der Verlängerung ein Tor gegen Argentinien geschossen!", "Noch nie hat bei einer Weltmeisterschaft Deutschland gegen Brasilien gewonnen!"
Muster erkannt, die kein Muster waren - sondern nur auf Zufall beruhten. Hat(te) etwas von den abergläubischen Tauben.

Übrigens gab es bei den abergläubischen Tauben tatsächlich einige Exemplare, die so etwas wie Fußball spielten. Das nur nebenbei.

Kommentare:

  1. Hallo,

    es gab aber auch zufällige Muster, die den WM Sieg vorhersagten: Sowohl Brasilien als auch Italien wurden zum 4. Mal Weltmeister genau 24 Jahre nach ihrem dritten WM Sieg. Der letzte deutsche WM Sieg war dieses Jahr genau 24 Jahre her. Nunja, das Muster wurde wohl mal wieder bestätigt, zumindest glauben wohl viele jetzt mehr denn je daran.
    Das fiel mir nur gerade so ein.

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Aloha,

    Uruguay 1950 -> 1974 wurde Deutschland Weltmeister.
    England 1966 -> 1990 wurde Deutschland Weltmeister.

    Hm. Deutschland ist ganz oft Zerstörer des 25-Jahre-Musters!!

    LG,
    Björn

    AntwortenLöschen