Samstag, 18. Juli 2015

Zitate II

Meine absolute Lieblingsdefinition von Wahnsinn stammt nicht von einem Psychologen, sondern von einem Physiker. Albert Einstein, um genau zu sein.

"Wahnsinn ist, immer das Gleiche zu tun, und andere Ergebnisse zu erwarten."

Viele Menschen, die irgendwo Probleme haben, wollen darüber durchaus reden. Etwas jedoch anders machen? Soll sich doch eher die Welt ändern als man selbst! Funktioniert nur dummerweise nicht. Reden ist zum Beispiel in Therapien wenn dann nur Mittel zum Zweck - um neue Denkweisen anzuregen, um neue Verhaltensmöglichkeiten zu erschließen.

Tatsächlich ist eine der ersten Fragen, die ich mir im Kontakt mit Menschen stelle, folgende: "Wo ist am ehesten Beweglichkeit vorhanden?", wobei ich durchaus alles betrachte. Denken, Emotionen und was dazu gehört (Emotionen selbst, Wahrnehmung und Differenzierung, Regulation), Motivation (+Sekundärnutzen), Lernerfahrungen, Verhalten, Aufmerksamkeit, körperlicher Zustand, und dann da ansetze. Einfach weil es dort am einfachsten ist, die Leute dazu zu bringen, Neues auszuprobieren, Dinge zu ändern.

Denn alles beim Alten zu belassen? Das wäre Wahnsinn.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen